Burgenländischer Kulturbund

Interessenvertretung der burgenländischen Kulturschaffenden, gegründet im Jänner 2012

Otto Potsch, Pinkamindszent, Wolfgang Abfalter, SYM SIM, Burgenland Bunch, Nachhaltigkeit, SoKuN

Kulturveranstaltungen in Ungarn und in Österreich und einige weitere aktuelle Hinweise…

Otto Potsch, Ausstellung, Burg Jurisic bei Köszeg, Freitag, 1. September 2017, Eröffnung um 18:00 Uhr || Ein Bericht: https://www.meinbezirk.at/guessing/lokales/bernsteinbilder-und-eisenfiguren-von-otto-potsch-zu-gast-in-koeszeg-d2236415.html

otto_potsch_háta

otto_potsch_eleje

Neudauberg, 9. und 16. September 2017 Wolfgang Abfalter (Kunst-Ausstellung)

Musik (9.9.): Günther Schalk (guit.) und Wolfgang Keil (guit.)

Info-Quelle: Veranstaltungskalender Burgauberg-Neudauberg online

Web viakanta.at/kunstausstellung-wolfgang-abfalter/
Ort Keil’s Viakanta
Lafnitzstrasse 19
8292 Neudauberg
Veranstalter Keil’s Viakanta
Monika & Wolfgang Keil
Lafnitzstrasse 19
8292 Neudauberg
E-Mail monika.keil at viakanta.at
Zeit 15:00 – 20:00 Uhr

Pinkamindszent (in der Nähe von Heiligenbrunn)

hh pdf – Kulturnachrichten in ungarischer Sprache!

Kontakt: Rajner Ágota

Közösségi Ház és Könyvtár
pART Galéria
Pinka-parti Pihenő
 
9922 Pinkamindszent, hrsz.: 140/23
telefon: +36/20/406-67-07
Screenshot 2017-09-01 10.38.22Screenshot 2017-09-01 10.39.05Screenshot 2017-09-01 10.38.30

NEUES VOM BURGENLAND BUNCH

The Burgenland Bunch Newsletter Notice

This month’s BB Newsletter (#279, August 31, 2017) has been published and is available online at:

http://www.the-burgenland-bunch.org/Newsletter/Newsletter.htm

Past newsletters can be found at our archive:

http://www.the-burgenland-bunch.org/Newsletter/NewsletterIndex.htm

Thank you, BB Newsletter Editor


 

zigzagbygia

SYM SIM Internationales Symposium

SYM SIM Kunstsymposium

Im August fand ein internationales Kunstsymposium im Südburgenland statt. Wegen des Erfolges wird es im nächsten Jahr eine Fortsetzung geben, das SYM  SYM 2018.

Hier Berichte und Fotos vom Sym Sim 2017:

https://symsim2017.wordpress.com/


Nachhaltigkeit lebt die im Jahr 2012 gegründete unabhängige Stegersbacher Nachhaltigkeitsakademie vor.

Im Herbst beginnt ein neues Veranstaltungsformat, das Nachhaltigkeitsforum der Akademie. Premiere ist am Donnertag, dem 5. Oktober 2017 in Neusiedl bei Güssing, zu Gast: Gerlinde Zieserl aus Neuberg

Info: https://akademiestegersbach.wordpress.com/termine-aus-der-fachgruppe/nachhaltigkeitsforum-premiere-5-10-2017/

bildschirmfoto-2014-01-06-um-07-05-34


Weitere Kulturtipps, primär auf die Region Südostösterreich konzentriert, im Kulturportal SüdostKULTURnetz (SoKuN):

http://suedostKULTURnetz.wordpress.com

sokun-logo-2

 

Advertisements

SYM SIM 2017 – gelungener Versuch eines Symposiums

Der Versuch, nur mit privaten Mitteln ein internationales Symposium auf die Beine zu stellen, ist geglückt. Vom 17. – 20. August fand in Neusiedl bei Güssing ein Symposium mit zehn Kunstschaffenden und einem Übersetzer statt. Natürlich wurde auch gefeiert und der Abschlussabend  zu kulturellem Austausch genutzt.

https://www.meinbezirk.at/guessing/leute/kunst-musik-und-austausch-beim-sym-sim-2017-d2222337.html

https://symsim2017.wordpress.com/ bzw. englischsprachiger Bericht und Fotos vom Symposium beziehungsweise vom Rahmenprogramm: https://symsim2017.wordpress.com/about/reports/

 

WhatsApp Image 2017-08-20 at 21.11.29

 

Jahr der Gegenwartskunst

image002.jpg2017/Jahr der Gegenwartskunst – eine Initiative der Kultur Burgenland – http://www.jahrdergegenwartskunst.at

17.5.2017 – Workshop „Die Kunst, von der Kunst zu leben“

Karin Ritter, Projektleitung 2017/Jahr der Gegenwartskunst
Burgenländisches Volksliedwerk, Hauptstraße 25, 7432 Oberschützen, Tel.: 03353/6160-12
E-Mail: buero at bgld-volksliedwerk.at
Homepage: http://www.bgld-volksliedwerk.at
FB: http://www.facebook.com/Volksliedwerk.Burgenland
Archiv: http://www.volksliedwerk.org

Wo? Im Haus der Volkskutlur n Oberschützen

Einladung: 17_05_Einladung_Workshop_VonKunstLeben_JdGK_web pdf

21.5. 2017 und 8.10.2017 – Lesungen in der Landesgalerie in Eisenstadt

Liebe Künstlerinnen, liebe Künstler! Im heurigen Schwerpunktjahr der Kulturabteilung Burgenland steht die Gegenwartskunst im Mittelpunkt.  Ich darf Sie dazu auf zwei GAV-Lesungen in der Landesgalerie Eisenstadt aufmerksam machen.

Marion Nasztl, Abteilung 7 – Bildung, Kultur und Gesellschaft, Referat Kultur, Amt der Burgenländischen Landesregierung, A-7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
t. +43 5 7600-2347 f. +43 5 7600-2058 marion.nasztl at bgld.gv.at
http://www.burgenland.at

Lesung – Schrift und Bild am 21.5.2017 pdf

Historische Konferenz in Kemestaródfa

Die Konferenz am 28. Jänner 2017 in Kemestaródfa, die sich mit einem traurigen Kapitel der ungarischen Vergangenheit befasste, war sehr gut besucht.  Es ist wirklich bemerkenswert, dass eine so wohlorganisierte, bedeutende Konferenz in einem so kleinen Dorf (244 Einwohner) an der Landesgrenze stattfand. ZuhörerInnen waren sogar eigens aus Sopron angereist und trotz der Sprachbarrieren gab es auch Besuch von kulturellen VertreterInnen aus Österreich. Nach den vier anschaulichen Vorträgen gab es einen Empfang des Bürgermeisters mit Getränken und Buffett.

Das lange tabuisierte Thema verdient ebenso eine Aufarbeitung wie die tragischen Geschehnisse in unserem Land. Bei Kriegsende und danach wurden mehr als 600.000 Ungarn nach Russland in Lager verschleppt (Gulag), davon überlebten nur 400.000 und kamen bis 1956 wieder aus der Gefangenschaft zurück. Solche Ereignisse können nicht totgeschwiegen werden, sondern sollten uns bewusst sein, wenn wir an einem friedlichen Miteinander arbeiten. Nie mehr darf es zu solchen Entzweiungen und zu solchem Machtmissbrauch kommen. Nirgendwo.

Wir leben in einer Zeit der Enthüllungen und des Erkennens, dass aller Machtmissbrauch mit allen damit verbundenen Ungerechtigkeiten und Grausamkeiten auf psychopathologischen Grundlagen beruhen, auf Profitgier, Mangel an Empathie und anderen Defekten, begangen von Menschen, die sich aller Arten von Manipulation bedienen, während eine gesunde Spezies nur an einem gedeihlichen Leben interessiert ist. Vom Erkennen zu einem klaren Nein zu solchen Machenschaften sollte es nur noch ein kleiner Schritt sein…

Es ist zu wünschen, dass künftig  Kulturveranstaltungen im Grenzland Österreich und Ungarn zunehmend in beiden Regionen angekündigt werden, damit die Regionen kulturell zusammenwachsen. Beliebt sind ja die Besuche verschiedener Dienstleister und Märkte im ungarischen Nachbarland, aber es wäre für ein geschwisterliches Miteinander wesentlich, regen kulturellen Austausch zu pflegen. Dazu würde auch etwas mehr Eifer, sich in der Landessprache der Nachbarn oder zumindest mittels einer Brückensprache zu verständigen, von Vorteil sein.

Dazu könnte wiederum mehr Hilfestellung geboten werden. Nicht immer ist etwas eine Frage des Geldes oder der Kaufkraft. Es sind auch die kleinen Gesten und Zeichen des Bemühens, mit denen wir einander Türen öffnen können. Wo ein Wille, da auch ein Weg. So bieten beispielsweise die neuen Medien wie beispielsweise YouTube so manche Möglichkeit. Ein Thema, das wir hier gewiss noch öfter ansprechen werden.

doc0025152017012616293

screenshot-2017-01-30-19-44-29IMG_5168.JPG

img_4382img_4381img_4380

Merken

GULAG-Konferenz in Kemestaródfa

28. Jänner 2017

GULAG-Konferenz in Kemestaródfa

https://translate.google.at/translate?hl=de&sl=hu&u=http://www.beszedesmult.hu/naptar/20170123/konferencia-kemestarodfan&prev=search

Screenshot 2017-01-25 17.31.51.png

Wo ist Kemestaródfa? https://de.wikipedia.org/wiki/Kemestar%C3%B3dfa

Die Gemeinde Kemestaródfa (bei Heiligenbrunn bzw. Hagensdorf) verlangt keine Anmeldung im voraus.
Das Programm in ungarischer Sprache ist auf www.kemestarodfa.hu.
Die vier Vortragenden sind namhafte Autoren von Fachbüchern/Forscher auf diesem Gebiet, alle aus Budapest extra angereist! (Nach anklicken der jeweiligen Namen in Google findest man mehr über sie).

14:00 Uhr Bank.B.: Die Geschichte der Organisierung des Gulags.
14:30 Uhr Illesfalvi P.: Ung. Soldaten in den Kriegsgefangenenlagern.
15:00 Mathe A.: Die geschichtliche Erinnerung an Gulag seit 1945 bis heute
15:30 Uhr Soos V.A.: Kirchliche Personen am Gulag

Die Veranstaltung erfolgt anlässlich eines Preisausschreibens zum Gedenkjahr der in die Sowjetunion verschleppten Gefangenen und Zwangsarbeiter.
Die Gemeinde Kemestaródfa hat sich darum beworben und bekam die Förderung für die Konferenz zuerkannt.
Es ist selten, dass solch eine Veranstaltung in so einer kleiner Ortschaft stattfindet!

Hier die Einladung >>

doc00251520170126162939

Howdy Doody Time – gelungene Performance in Glasing || Benefiz-Punsch im Südburgenland

Bei einer Vernissage und Kunstperformance des Jazzmalers Adi Schmölzer in Glasing am 5. November 2016 sorgte Peter Lorenz am Piano mit Evergreens und sanftem Blues für Herzenswärme. Siehe auch https://suedostkulturnetz.wordpress.com/2016/11/03/sokun-kulturtipps-update-03-11-2016/ und https://suedostkulturnetz.wordpress.com/sitemap-uebersicht/sokun-archiv/berichte-2/berichte-2016/ 

IMG_3402.JPG

Aktuelle Kulturtipps im SüdostKULTURnetz http://suedostKULTURnetz.wordpress.com

glasing05112016.jpg

Gerne geben wir die folgenden Termine für eine Charity-Aktion der bvz im Südburgenland weiter:

Drei Mal gemeinsam mit der BVZ für die gute Sache
„Weil es geht ja net nur um’s Punsch trinken, sondern a um an guten Zweck.“

Vorm Kastell Stegersbach, in der Bar „Die Nachtigall“ in Oberwart und beim Adventzauber in Jennersdorf – drei Mal helfen mit der BVZ.

·         STEGERSBACH:  BVZ-Punschstand am Freitag, dem 25. November, ab 17 Uhr vorm Kastell
·         JENNERSDORF: BVZ-Punschstand am Freitag, dem 16. Dezember, ab 17 Uhr am Kirchenplatz
·         OBERWART: BVZ-Punschstand am Freitag, 7. Dezember, dem ab 18 Uhr auf der Terrasse der Bar „Die Nachtigall“

Wie jedes Jahr stellt sich die BVZ auch heuer wieder in den Dienst der guten Sache und unterstützt – in Kooperation mit lokalen Partnern – die Aktion Licht ins Dunkel.

Auf euer Kommen freut sich das Team der BVZ
Mit Unterstützung von Carina Ganster
BVZ Redaktion – BVZ Burgenländische Volkszeitung GmbH, Schulgasse 44  |  A-7400 Oberwart, c.ganster at bvz.at  |  BVZ.at

Merken

Künstlertreffen in Feldbach 15 10 2016

Ein kleine ambitionierte Runde traf sich am Samstag, 15. Oktober 2016, im Zentrum Feldbachs (Oststeiermark). Vertreten waren KünstlerInnen und Kulturschaffende mehrerer Kunstrichtungen (Literatur, bildende Kunst, Musik) und aus mehreren Bundesländern (Wien/NÖ, Steiermark, Kärnten/Burgenland). Der Feldbacher Künstler Dirk Schneider stellte den deutschen Künstlerverein Fundus Artifex vor, der damit begonnen hat, internationale Stützpunkte aufzubauen. Gia Simetzberger, Burgenländischer Kulturbund (nicht auf dem beigefügten Bild) schilderte die Situation und Vorhaben im benachbarten Südburgenland. Weiterer Austausch wurde beschlossen.

image.jpeg

Künstlertreffen, Kurs, Jugendwettbewerb

Wir freuen uns, ein Künstlertreffen in unserem Nachbar-Bundesland ankündigen zu dürfen. Weitere Hinweise gelten einem Kurs/Workshop Kinderbuchillustration in Kärnten und dem burgenländischen ZOOMING CUlLTURE Fotowettbewerb für Jugendliche.

Künstlertreffen in Feldbach Samstag, 15. Oktober 2016, ab 17:00 Uhr

http://www.meinbezirk.at/suedoststeiermark/lokales/2-offenes-kuenstlertreffen-in-feldbach-am-15-oktober-2016-d1892386.htmlScreenshot 2016-10-12 11.57.09.png

kurs-osinger-illustration-kopieIn KÄRNTEN!!! – Liebe Freunde!
Für alle Kreativen, Malkursinterressierten, Zeichner, Geschichtenschreiber,
Künstler und Kinderbuchliebhaber:
Vom 18.- 20. November 2016 halte ich wieder einen 3-Tages Kurs bzw. Workshop
zum Thema „Kinderbuchillustration – Buchillustration – Illustrationstechnik“.
Wer Zeit und Interesse hat – würde mich auf deine Anmeldung freun 🙂
Gerne könnt ihr auch eigene Geschichten zum Illustrieren mitbringen 🙂
Mehr Kursinfo unter: http://www.osinger-grafik.at/info-osinger-rainer.html
Anmeldung: http://www.stift-stgeorgen.at/site/de/bildungshaus/bildungsprogramm/2/calendar/1808.html
Fürs Verteilen und Weitersagen wär ich euch sehr dankbar 🙂
Wer Fragen dazu hat – gerne könnt ihr mich jederzeit auch telefonisch erreichen…
Herzliche Grüße Euer Rainer M. Osinger

ZOOMING CULTURE Fotowettbewerb

Zooming Culture ist die Jugendkulturinitiative des Kulturreferates. Zum jährlichen Programm zählt auch ein Jugendfotowettbewerb, zu dem BurgenländerInnen bis zum vollendeten 29. Lebensjahr zugelassen sind. Das Motto des diesjährigen Wettbewerbes lautet:  „Vielfalt.LEBEN“. Eine Auswahl der eingereichten Fotos wird im Zuge des Zooming Culture Festivals in der Zeit vom 18. November bis 1. Dezember 2016 im OHO präsentiert.

Info: Marion Nasztl, Tel: 057/600-2347
post.a7-kultur@bgld.gv.at
http://www.burgenland.at/zooming-culture
http://www.oho.at

sokun-logo-2

Weitere regionale Kultur-Tipps stellt das Kulturportal SüdostKULTURnetz in ca. 14tägigen Abständen zusammen: http://suedostKULTURnetz.wordpress.com

Verein ARGUMENTO ist Kulturpreisträger

Glückwunsch!

Der Verein ARGUMENTO wurde mit dem Projekt „Kulturpass Burgenland“ zum Preisträger 2016 der Burgenlandstiftung – Theodor Kery ernannt.Der Festakt zur Preisverleihung findet erst in einigen Tagen statt, doch wir möchten bereits jetzt herzlich Frau Elke Marksteiner als treibender Kraft gratulieren und ihr dafür danken, dass sie sich konsequent für die Realisierung dieses Projektes eingesetzt hat!

Der Kulturpass ermöglicht auch sozial benachteiligten Menschen den Zugang zu Kunst und Kultur. Er gilt nicht nur im Bundesland, in dem er beantragt wird!

Info zum Kulturpass: https://suedostkulturnetz.wordpress.com/kulturpass/

Offizielle Seite KULTURPASS (Österreich/einzelne Bundesländer): http://www.hungeraufkunstundkultur.at/jart/prj3/hakuk/main.jartBildschirmfoto 2016-06-01 um 00.41.50.png

Weitere aktuelle Termintipps:

 

Round Table und Workshop am 10. Juni 2016

visit kulturbund 1einladung _kulturbund

Der Burgenländische Kulturbund lädt Kulturschaffende, die sich aktiv an einem fachlichen Dialog beteiligen wollen, zu einem ersten Round Table und Workshop am

Freitag, dem 10. Juni 2016, ab 17:00 Uhr,

im Atelier und Kunstgarten der Familie Simetzberger in 7543 Neusiedl bei Güssing, Bachstraße 32 (Marktgemeinde Kukmirn)

ein und freut sich auf aktive Beteiligung.

Thema: „Was brauchen wir Kunst- und Kulturschaffenden und was können wir dazu beitragen?“

Anmeldungen erbeten an Gia Simetzberger, Tel. 0664 5671784 bzw. zusammenarbeit ät a1.net – Die TeilnehmerInnenzahl ist aus organisatorischen Gründen auf 20 Personen begrenzt.

Bei dieser Gelegenheit sei nochmals auf den Aktions- und Nachhaltigkeitstag am 3. Juni 2016 verwiesen, an dem sich der Burgenländische Kulturbund beteiligt.

FlaggeZeigenKristall